Sie befinden sich hier: Bildung Grundausbildung

Apotheker Grundausbildung

Studium

Das Studium der Pharmazeutischen Wissenschaften kann in der Schweiz an der Universität Basel, der ETH in Zürich und der Universität Genf in voller Länge studiert werden. Es gliedert sich in eine 3-jährige Bachelorstufe und eine 1,5- bis 2–jährige Masterstufe. Es werden zwei Arten von Masterabschlüssen angeboten: der Master in Pharmazie (für eidg. dipl. Apotheker) und der Master in pharmazeutischen Wissenschaften (Industrieausrichtung).

Die Ausbildungsziele für eidg. dipl. Apotheker sind für alle Universitäten die gleichen. Die praktische Umsetzung, d.h. die Fächerauswahl und -gewichtung sowie das Prüfungswesen können von Hochschule zu Hochschule variieren. Genaue Angaben finden sich auf den entsprechenden Websites der Hochschulen. Der Abschluss des Studiums der pharmazeutischen Wissenschaften erlaubt volle Mobilität in der EU.

Pharmazeutische Departemente der schweizerische Universitäten: Genf (EPGL) - Basel- Zürich

Bachelorstufe

Im ersten und zweiten Semester werden naturwissenschaftliche Grundlagen, im dritten und vierten Semester naturwissenschaftliche und medizinische Grundlagen und im fünften und sechsten Semester pharmazeutische Grundlagen vermittelt. Vor oder innerhalb dieser 6 Semester müssen ein Samariterkurs und eine 4-wöchige Famulatur absolviert werden. Eine der 4 Wochen Famulatur kann in einer Spitalapotheke gemacht werden. Der Bachelorabschluss ist nicht berufsqualifizierend und berechtigt nicht zu einer verantwortlichen Tätigkeit in einer Apotheke.

Masterstudium für eidg. dipl. Apothekerinnen und Apotheker

Wer verantwortlich in einer Offizin- oder Spitalapotheke tätig sein oder selbständig eine solche führen will, muss diese Masterausrichtung wählen (für Ausländer bestehen teilweise Einschränkungen hinsichtlich der Prüfungszulassung und der freien Berufsausübung in der Schweiz).

Diese Masterstufe beinhaltet im ersten Jahr die Vertiefung in den Disziplinen der pharmazeutischen Wissenschaften (Wahlfächer) und die Durchführung einer selbständigen wissenschaftlichen Arbeit in einem Gebiet der pharmazeutischen Wissenschaften (Masterarbeit). Das zweite Jahr (Assistenzjahr) umfasst die patienten- und praxisorientierte Ausbildung inklusive Assistenzzeit in Offizin und Spital. Die Universitäten delegierten die Organisation und Durchführung der Assistenzzeit an pharmaSuisse und die GSASA. Die Absolventen dieser Masterstufe erhalten den Mastertitel der Hochschule und nach Bestehen der eidgenössichen Prüfung das eidg. Diplom für Apothekerinnen und Apotheker.

Assistenzjahr

Das Assistenzjahr ist das fünfte und letzte Jahr in der Ausbildung zum eidgenössisch diplomierten Apotheker. Es ist ein universitäres Jahr und gliedert sich in 12 Wochen Blockkurse und 30 Wochen Assistenzzeit in einer öffentlichen Apotheke (mindestens 20 Wochen) oder Spitalapotheke (höchstens 10 Wochen). Das Assistenzjahr wird mit der eidg. Schlussprüfung abgeschlossen. Die Universitäten delegierten die Organisation und Durchführung der Assistenzzeit an pharmaSuisse und die GSASA.

Bewertungsformular Assistenzzeit Spitalpharmazie

Weitere Information